Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim

Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim: Hier hatte ein SWR-Reporter mit versteckter Kamera gefilmt, Daimler klagte. Bild: Daimler

“Ich erwarte vom Unternehmen, die Klage gegen den SWR zurückzunehmen”, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats im Stammwerk Untertürkheim, Karl Reif, am Donnerstag vor Beginn einer Verhandlung am Stuttgarter Landgericht. Daimler hat den Sender verklagt, weil der mit versteckter Kamera im Untertürkheimer Werk gedreht hatte.

Demzufolge soll Daimler über Werkverträge an seinen Fließbändern Menschen beschäftigen, die ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken müssen. Der SWR hält die Verwendung der Aufnahmen im Gegensatz zu Daimler für rechtmäßig. Am Donnerstag wollte das Landgericht über den Fall verhandeln.

Durch Tarifverträge regulierte Arbeitsplätze würden durch Werkverträge oft “in wesentlich schlechter entlohnte Bereiche verlagert”, sagte Reif. “Dies aufgezeigt zu haben, ist ein Verdienst dieser Sendung.”

Alle Beiträge zum Stichwort Daimler

dpa-AFX/ks