Michael Brecht, Daimler

Daimler-Bbetriebsrats-Chef Michael Brecht unterstützt die Vertragsverlängerung von Dieter Zetsche um weitere drei Jahre. Bild: Daimler

Die Aussage Brechts fiel im Zusammenhang mit dem Doppelinterview mit den Betriebsrats-Bossen von VW und Daimler, Bernd Osterloh und Michael Brecht. Das Wirtschaftsmagazin hat die einflussreichen Arbeitnehmervertreter im Gefolge des Machtkampfs zwischen Ferdinand Piëch und Martin Winterkorn an einen Tisch geholt. In dem Interview sprachen sich die Brecht und Osterloh eine Allianz unter den Autobauern, um die Zukunftsfähigkeit der deutschen Autoindustrie zu sichern. Gerade bei Zukunftsthemen wie der Elektromobilität müsse man “Schulter an Schulter” arbeiten. Von Managern erwarte er, dass sie im Dienst der Sache “Egomanie überwinden”, sagte Osterloh.

Mit Blick auf den Machtkampf bei VW sagte Osterloh: “Ich weiß, das war ein großes Spektakel für die Medien. Was am Ende zählt, ist aber, dass wir den richtigen Vorstandschef bei Volkswagen haben und behalten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Zetsche

Frank Volk