Dieter Zetsche und Ola Källenius

Daimler-Chef Dieter Zetsche wird Aufsichtsratsvorsitzender, Ola Källenius neuer Daimler-CEO. Dessen Nachfolger wiederum wird Markus Schäfer. Bild: Daimler / Montage: AUTOMOBIL PRODUKTION

Eine entsprechende Nachfolgeregelung beschloss jetzt der Aufsichtsrat des Stuttgarter Konzerns. Die Aufgaben von Källenius wird Markus Schäfer übernehmen. Angesichts des anstehenden grundlegenden Wandels in der Automobilbranche wolle der Aufsichtsrat "frühzeitig die Weichen für eine geeignete Nachfolge stellen", hieß es zur Begründung.

Zur Nominierung von Ola Källenius durch den Aufsichtsrat sagte Dieter Zetsche: „Ola Källenius hat sich in vielfältigen Funktionen bei Daimler nicht nur meine Wertschätzung verdient, sondern auch die Anerkennung der Kolleginnen und Kollegen verschiedenster Bereiche. Gleichzeitig bringt er eine wertvolle internationale Perspektive mit. Deshalb begrüße ich es sehr, dass der Aufsichtsrat diese zukunftsweisende Personalentscheidung getroffen hat.

Rochade bei Daimler
Zum Vergrößern der Ansicht bitte auf das Bild klicken. Quelle: Daimler

Zugleich verkündete das Unternehmen eine ganze Reihe neuer Personalien: Die Position von Markus Schäfer soll Jörg Burzer, Leiter Qualitätsmanagement Mercedes-Benz Cars, übernehmen. Zum 1. Oktober 2018 wird Wilko Stark, bisher Leiter Daimler Strategie & MBC Produktstrategie und -planung & CASE, die Position Leiter Mercedes-Benz Cars Einkauf und Lieferantenqualität übernehmen. Zum 1. Oktober 2018 wird die CASE/EVA Organisation als Bereich im Mercedes-Benz Cars Bereichsvorstand geführt. Die Leitung übernimmt Sajjad Khan, Head of Digital Vehicle & Mobility, neben seiner aktuellen Funktion. Ab dem 1. Oktober 2018 wird Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, direkt an den Leiter Mercedes-Benz Cars berichten, um der wachsenden Bedeutung dieses Geschäftszweiges Rechnung zu tragen, so das Unternehmen.