Russland, Automarkt

Autoverkehr in Moskau: Bislang baut Daimler nur LKW und Vans in Russland. Bild: Iarygin Andrii - Fotolia.com

Daimler will trotz drohender Sanktionen gegen Russland weiter Möglichkeiten zur Produktion von Autos vor Ort prüfen. Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervor.

Entgegen Berichten der russischen Zeitung “Vedomosti” gebe es aber weder Pläne noch Entscheidungen über eine Pkw-Fertigung in Russland, erklärte ein Sprecher des Autobauers am Dienstag (1.4.2014) in Stuttgart. Bislang baut Daimler nur LKW und Vans in Russland und arbeitet dabei mit Partnerunternehmen zusammen. Russland zählt für Daimler zu den zehn größten Absatzmärkten.

Der Autobauer will im Rahmen seiner Wachstumsstrategie 2020 die Produktion nah an Märkten und Kunden ausweiten. In diesem Zusammenhang werde das Potenzial einer lokalen Pkw-Produktion in Russland schon länger erforscht, so der Daimler-Sprecher laut dem Bericht von Reuters. “Wir hatten dazu verschiedene Diskussionen”, sagte der Sprecher. “Diese Aktivitäten werden fortgesetzt.”

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Russland Daimler

Andreas Karius