Dr. Joachim Schmidt, Daimler AG

Dr. Joachim Schmidt: Nach den guten April-Zahlen ist man für das zweite Quartal optimistisch. - Bild: Daimler

Der Absatz der Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach legte um 7,7 Prozent auf 110.044 Wagen zu, wie der Dax-Konzern heute mitteilte.

„Der April war für uns ein gelungener Start in das zweite Quartal. Die Verkaufszahlen lagen in vielen Märkten deutlich über dem Vorjahr. China bleibt dabei ein entscheidender Wachstumstreiber: dort konnten wir einen neuen Rekord aufstellen“, erklärte Vertriebschef Joachim Schmidt.

“Für das zweite Quartal sind wir weiter optimistisch und wollen den Absatz im Vergleich zum Vorjahr steigern”, führte Schmidt weiter aus. “Unser Ziel, dieses Jahr einen neuen Absatzrekord aufzustellen und über 1,3 Millionen Mercedes-Benz-Pkw und Smart zu verkaufen, haben wir weiter fest im Blick.”

Im vergangenen Jahr hatte Daimler knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge verkauft. Schon im Auftaktquartal 2011 steigerten die Stuttgarter den Absatz um 12,4 Prozent auf 305.533 Autos.

Das Plus im April geht einmal mehr vor allem auf das Konto der Kernmarke Mercedes-Benz. Die Zahl der verkauften Autos legte um 8,2 Prozent auf 100.703 zu.

China bleibt dabei ein entscheidender Wachstumstreiber – dort konnten wir einen neuen Rekord aufstellen”, sagte Schmid. Im April verkauften die Stuttgarter dort 16.536 Autos, das waren 47 Prozent mehr als vor einem Jahr. In den USA wurden im April 18.042 Pkw abgesetzt, 2,3 Prozent mehr als im April 2010.

Mercedes C-Klasse T-Modell

Das T-Modell aus der C-Klasse gehörte mit zu den Absatzbringern im ersten Quartal. - Bild: Daimler

Basis für den Absatzerfolg waren insbesondere neue Produkte wie die modellgepflegte C-Klasse und der neue SLK. Beide Modelle waren bereits im ersten Monat nach Markteinführung sehr gefragt. Die C-Klasse Limousine kam auf 20.965 Einheiten. Zusammen mit dem neuen T-Modell stieg der Absatz im April um 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der neue SLK verzeichnete im ersten Monat nach Markteinführung ebenfalls einen kräftigen Zuwachs und startete mit einem Plus von 47,7 Prozent. Das neue C-Klasse Coupé steht bereits in den Startlöchern und kommt ab Juni zu den Händlern.

Im Laufe des Jahres wird Mercedes-Benz viele weitere neue Modelle auf den Markt bringen: Die neue M-Klasse und der SLS Roadster stehen ab Herbst in den Verkaufsräumen, die neue B-Klasse folgt Ende des Jahres.

Aber auch der Kleinwagen Smart, bei dem Daimler zuletzt immer wieder mit Absatzproblemen gekämpft hatte, war bei den Kunden beliebter als vor einem Jahr. Der Absatz legte um 3,2 Prozent auf 9.341 City-Flitzer zu.

dpa/Guido Kruschke