Ola Källenius, Daimler

Ola Källenius wurde im September zum Nachfolger von Dieter Zetsche an der Spitze des DAX-Konzerns berufen und soll künftig in einer Doppelfunktion auch Mercedes-Benz leiten. Bild: Daimler

| von Andreas Karius

Zudem soll Lkw-Chef Martin Daum künftig CEO der Daimler Truck AG werden, in der das Lkw- und Busgeschäft gebündelt werden soll. Källenius wurde im September zum Nachfolger von Dieter Zetsche an der Spitze des DAX-Konzerns berufen. Der Schwede soll damit künftig, wie Zetsche bisher, in einer Doppelfunktion auch das wichtige Geschäft mit Oberklassewagen verantworten. Källenius wird somit CEO der Dachgesellschaft Daimler AG und CEO der Mercedes-Benz AG werden.

Zudem soll der Manager den Aufsichtsratsvorsitz der Daimler Truck AG übernehmen, so der Konzern weiter. Der langjährige Konzern-Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Bischoff soll das Kontrollgremium von Mercedes-Benz leiten.

Daimler hatte vergangenes Jahr entschieden, die beiden Geschäftsfelder Cars und Vans sowie Lkw und Bus in rechtlich eigenständige Einheiten auszugliedern. Damit entstehen zwei neue operative Aktiengesellschaften. Daimler Financial Services ist bereits rechtlich selbstständig, wird aber ab Juli unter dem neuen Namen Daimler Mobility AG firmieren.

Die Aktionäre sollen am 22. Mai über die neue Struktur abstimmen. Sofern Daimler grünes Licht bekommt, soll voraussichtlich im September der Aufsichtsrat von Mercedes-Benz und Daimler Truck final über die jeweilige Vorstandsbesetzung entscheiden.