Andreas Renschler

Andreas Renschler: Als Nummer eins wird man immer gejagt. - Bild: Daimler

“Dass wir die Nummer eins sind und damit gejagt werden, dass ist eine Situation, in der wir uns immer befinden”, sagte ein Daimler-Sprecher am Montag in Stuttgart.

Daimler habe im vergangenen Jahr deutlich mehr Lastwagen abgesetzt, “und auch dieses Jahr wollen wir wachsen ? insbesondere im zweiten Halbjahr”, sagte Nutzfahrzeug-Vorstand Andreas Renschler. Nach dem Erfolg des Fernlasters Actros wolle Daimler dieses Jahr mit dem Baulaster Arocs nachlegen.

Volvo will an den Schwaben vorbeiziehen

Volvo hatte am Vortag angekündigt, durch eine Beteiligung in China an Daimler vorbeiziehen und zur Nummer eins der Branche bei schweren Lkw aufsteigen zu wollen. Die Schweden wollen dazu 45 Prozent der Anteile an einer neuen Tochter des chinesischen Fahrzeugbauers Dongfeng Motor Group kaufen.

Daimler produziert in China bereits in einem Joint Venture mit dem chinesischen Hersteller Foton und ist derzeit Branchenprimus bei schweren Lkw.

Alle Beiträge zu den Stichworten Daimler Volvo China

dpa/fv