car2go_smart_carsharing

Oben auf: die Kombination aus Carsharing und Elektroauto findet immer mehr Nutzer. Bild: car2go

Mit den stark steigenden Nutzerzahlen spiele car2go inzwischen eine relevante Rolle, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Thomas Beermann, CEO der car2go Europe GmbH, sagt dazu: „Täglich mehr als 10.000 Anmietungen an den car2go Elektro-Standorten entsprechen mehr als 10.000 ‚Testfahrten‘ mit einem Elektrofahrzeug pro Tag.“    

Der Verdoppelung  bei der Anmietung von E-Autos läuft parallel zum insgesamt wachsenden Geschäft des Carsharing-Dienstes: In Amsterdam und Stuttgart sind seit dem Start der Standorte im Jahr 2012 ausschließlich reine Elektroflotten bestehend aus Smart fortwo electric drive unterwegs, in Madrid seit dem Start im Jahr 2015. In der niederländischen Hauptstadt teilen sich derzeit rund 40.000 Nutzer die 350 Elektro Autos. In Stuttgart sind es etwa 90.000 Nutzer, die die 500 Elektro-Autos im Geschäftsgebiet flexibel an- und abmieten. In der spanischen Hauptstadt, dem jüngsten Elektro-Standort von car2go, teilen sich aktuell sogar rund 140.000 Nutzer ebenfalls 500 Smart fortwo electric drive.

Trotz des Aufschwungs ist aktuell keine Ausweitung der Elektrostandorte von car2go geplant, ebensowenig eine Erhöhung der Stückzahlen an den bestehenden Standorten, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Auch werde das Angebot auf E-Fahrzeuge von Smart beschränkt bleiben.