Tognum Friedrichshafen

Übernahme schreitet schneller als erwartet voran. - Bild: Tognum

Per Mittwochabend hält das Bieterduo gut 36 Prozent an dem Motorenhersteller vom Bodensee, wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht.

Am Dienstagabend war die abgesenkte Mindestannahmeschwelle von 30 Prozent geknackt worden, rund eine Woche vor Ablauf der Angebotsfrist hielten Daimler und Rolls-Royce gut ein Drittel der Tognum-Aktien. Erst bei einem Anteil von drei Vierteln kann das Bieterduo nach eigenen Angaben allerdings die vollen Synergien aus der Transaktion heben.

Nachdem das ursprüngliche Angebot bei den Tognum-Aktionären auf wenig Resonanz dafür aber auf viel Kritik gestoßen war, erkauften sich Daimler und die Briten die Zustimmung der Anteilseigener Mitte Mai mit einer Aufstockung der Offerte um zwei Euro auf 26 Euroje Aktie. Im Zuge der Aufbesserung nahmen Daimler und Rolls-Royce zudem die Mindestannahmeschwelle auf 30 Prozent von zuvor 50 Prozent plus einer Aktie zurück, um sicherzustellen, dass die Übernahme tatsächlich zustande kommt.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke