Mazda_rückruf_Parkbremse

Auch bis Juni 2016 gebaute Mazda 3 Modelle müssen aufgrund von Problemen mit der Parkbremse in die Werkstatt. Bild: Mazda

Ursache des Problems ist wie in vielen Fällen auch beim aktuellen Großrückruf von Mazda eine Bagatelle: durch einen Konstruktionsfehler bei der Gummiabdeckung der Parkbremse kann Wasser in die Bremse gelangen. Kommt es dadurch zu Korrosion an Komponenten, könne dies im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Parkbremse nicht mehr richtig funktioniert – was offensichtlich auch schon geschehen ist: in Japan liegen 88 Beschwerden vor, zudem gibt es Berichte über zwei Unfälle außerhalb Japans. Diese haben wohl auch dazu geführt, dass sich der Autobauer zu einem weltweiten Rückruf entschlossen hat.

Betroffen sind 539.166 Einheiten der Modelle Mazda 6 und Mazda 3, die zwischen Oktober 2012 und Juni 2016 produziert wurden. Der Hersteller plant den Austausch der fehlerhaften Gummiabdeckung.

Für Mazda ist dies der zweite Großrückruf binnen weniger Monate. Erst im Februar mussten die Japaner 460.000 Autos wegen Problemen mit den Diesel-Motoren in die Werkstätten beordern.

Mazda CX3: bereit für die Eroberung

  • Optisch ändert sich beim Mazda CX-3 nicht sehr viel. Bild: press-inform / Mazda

    Optisch ändert sich beim Mazda CX-3 nicht sehr viel. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Ladekante ist recht hoch. Bild: press-inform / Mazda

    Die Ladekante ist recht hoch. Bild: press-inform / Mazda

  • Beim Cockpit bleibt alles beim Alten. Bild: press-inform / Mazda

    Beim Cockpit bleibt alles beim Alten. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Zweiliter-Motor wird bei hohen Drehzahlen knurrig. Bild: press-inform / Mazda

    Der Zweiliter-Motor wird bei hohen Drehzahlen knurrig. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Mazda CX-3 ist 4,28 Meter lang. Bild: press-inform / Mazda

    Der Mazda CX-3 ist 4,28 Meter lang. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Optik bleibt auch unverändert. Bild: press-inform / Mazda

    Die Optik bleibt auch unverändert. Bild: press-inform / Mazda

  • Das Design ist immer noch ansehnlich. Bild: press-inform / Mazda

    Das Design ist immer noch ansehnlich. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Beinfreiheit im Fond ist nicht besonders groß. Bild: press-inform / Mazda

    Die Beinfreiheit im Fond ist nicht besonders groß. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Sitze sind einigermaßen bequem. Bild: press-inform / Mazda

    Die Sitze sind einigermaßen bequem. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Luke ist ziemlich eng. Bild: press-inform / Mazda

    Die Luke ist ziemlich eng. Bild: press-inform / Mazda

  • Das Head-Up-Display ist nicht für große Fahrer gemacht. Bild: press-inform / Mazda

    Das Head-Up-Display ist nicht für große Fahrer gemacht. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Zweiliter-Benziner hat 150 PS. Bild: press-inform / Mazda

    Der Zweiliter-Benziner hat 150 PS. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Durchschnittsverbrauch beläuft sich auf 6,4 l/100 km. Bild: press-inform / Mazda

    Der Durchschnittsverbrauch beläuft sich auf 6,4 l/100 km. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Handschaltung ist knackig. Bild: press-inform / Mazda

    Die Handschaltung ist knackig. Bild: press-inform / Mazda

  • Nach 8,7 Sekunden sind die 100 km/h erreicht. Bild: press-inform / Mazda

    Nach 8,7 Sekunden sind die 100 km/h erreicht. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Mazda CX-3 ist ab 17.990 Euro zu haben. Bild: press-inform / Mazda

    Der Mazda CX-3 ist ab 17.990 Euro zu haben. Bild: press-inform / Mazda

  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Bild: press-inform / Mazda

    Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Bild: press-inform / Mazda

  • Das G-Vectoring Control hilft beim Einlenken. Bild: press-inform / Mazda

    Das G-Vectoring Control hilft beim Einlenken. Bild: press-inform / Mazda

  • Der Kofferraum fasst zwischen 350 bis 1.260 Liter. Bild: press-inform / Mazda

    Der Kofferraum fasst zwischen 350 bis 1.260 Liter. Bild: press-inform / Mazda