Der LKW-Hersteller MAN spürt den Aufwind. Doch das Vorkrisen-Niveau ist noch nicht erreicht. (Bild:

Der LKW-Hersteller MAN spürt den Aufwind. Doch das Vorkrisen-Niveau ist noch nicht erreicht. (Bild: MAN)

Die deutschen Hersteller schwerer Lkw profitieren deutlich vom Aufschwung. Daimler, MAN und weitere Hersteller dürften nach dem heftigen Einbruch im vergangenen Jahr im laufenden Jahr 40% mehr Lastwagen herstellen und exportieren, erklärte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann am Dienstag in Berlin. Das Vorkrisenniveau werde jedoch noch nicht wieder erreicht.

“Weltweit steigt die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen, die Talsohle ist durchschritten”, betonte er eine Woche vor Beginn der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover. Weltweit steigt die Nachfrage für schwere Nutzfahrzeuge in diesem Jahr nach Schätzungen des VDA um ein Zehntel auf 2,4 Mio Fahrzeuge.

Im vergangenen Jahr waren die Verkäufe von schweren Nutzfahrzeugen über sechs Tonnen europaweit um fast die Hälfte eingebrochen. “Wir haben also noch eine längere Wegstrecke vor uns, aber die Richtung stimmt – es geht voran.”

Dow Jones Newswires