Grafische Darstellung eines LKW mit Wasserstofftechnologie.

FEV verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Wasserstofftechnologien. Bild: FEV

H2Global ist ein Förderkonzept zur Erreichung der in der Nationalen Wasserstoffstrategie (NWS) verabschiedeten Ziele im Zusammenhang mit der Erzeugung von grünem Wasserstoff (H2) und dessen Import. FEV engagiert sich nun in dem marktwirtschaftlich orientierten Förderprogramm, das von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) entworfen wurde und das im Rahmen einer Fachkommission unter der Projektträgerschaft des Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verbands (DWV) weiterentwickelt wird.

Um die europäische Wirtschaft klimaneutral darstellen zu können, werden Deutschland und Europa auch in Zukunft auf Energieimporte angewiesen sein, sagt Stefan Pischinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Group. Grüner, also aus erneuerbaren Energien hergestellter Wasserstoff, könne hierbei als Speichermedium besagter Energien, als Grundlage für synthetische Kraftstoffe oder direkt in Brennstoffzellen und Verbrennungsmotoren genutzt werden. "Daher ist es wichtig, einen entsprechenden Markthochlauf zu beschleunigen und eine deutsche beziehnungsweise europäische Wasserstoffwirtschaft zu etablieren.

Verkehrssektor verlangt nach gemeinsamer Strategie

Mit Blick auf das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 und aufgrund der starken Vernetzung des europäischen Binnenmarktes sowie des stetigen Wachstums des Transportvolumens verlange insbesondere der Verkehrssektor nach einer gemeinsamen Strategie, heißt es bei FEV. Pischinger betont: "Vor allem der Transportsektor ist dabei gefragt. Um hier eine schnelle Reduktion der CO2-Emissionen zu erreichen, ist der Einsatz aller geeigneten Technologieoptionen erforderlich.

FEV habe sich daher der Stiftung H2Global angeschlossen. Ziel sei nicht nur, den Markthochlauf von „grünem“ Wasserstoff und wasserstoffbasierenden Power-to-X-Produkten in Deutschland zu fördern, sondern auch in den Exportländern eine lokale Wasserstoffwirtschaft zu entwickeln.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?