Auto stößt Abgase aus.

Gleiche Software, gleicher Anwalt: Fiat Chrysler holt sich VW-Anwalt als Rechtsbeistand im Dieselgate. Bild: Stefan-Redel-Fotolia.com

Robert Giuffra Jr. ist ein führender Anwalt, wenn es um den Dieselskandal geht. Der Partner aus der Kanzlei Sullivan and Cromwell soll neben VW jetzt auch FCA verteidigen. Die Anschuldigung gegen FCA sind dabei ähnlich zu den Vorwürfen von VW.

In der Klage wird dem Autobauer vorgeworfen, die gleiche Schummel-Software von Bosch verwendet zu haben, wie auch schon VW. Es soll insgesamt um 140.000 Ram 1500s und 9.000 Jeep Grand Cherokee-Modelle gehen, die sich möglicherweise momentan illegal auf amerikanischen Straßen befinden würden.

Wie die Detroit News berichtet, soll Giuffra zusammen mit zwei anderen Anwälten aus der New Yorker Kanzlei am vergangenem Dienstag (6. Dezember 2016) dem zuständigen Bundesgericht in San Francisco die Anträge zur Verteidigung FCA gegen die Sammelklage eingereicht haben.