Volkswagen-Werk in Pune

Volkswagen-Werk in Pune: VW soll in Indien 24 Millionen Dollar Strafe für angebliche Gesundheitsschäden bezahlen. Bild: Volkswagen

Wie der Indian Express berichtet, habe der deutsche Autohersteller angeblich Cheat-Geräte während seiner Dieselemissionstests verwendet. Ein vom NGT gebildetes Expertengremium schätzte, dass Volkswagen Automobile im Jahre 2016 rund 48.678 Tonnen NOx freigesetzt hätten. Diese Studie basierte auf 327.000 Fahrzeugen des VW-Konzerns, darunter auch Modelle von Audi, Skoda und VW, die die Cheat-Software in Indien installiert hatten. In dem Nachrichtenbericht wurde ein Sprecher des VW-Konzerns wie folgt zitiert: „Der Ausschuss hat festgestellt, dass der Volkswagen-Konzern Indien die zulässigen Grenzwerte der BS-IV-Normen nicht verletzt hat. Das Problem wird vor dem ehrenwerten Obersten Gerichtshof und dem Nationalen Grünen Tribunal in Frage gestellt. Da das Thema untergeordnet ist, können wir keine weiteren Kommentare abgeben.“

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?