Dieter Zetsche, Daimler, Detroit

Bleibt weiter am Steuer von Daimler: Dieter Zetsche. Bild: Daimler

Es läge zwar noch kein unterschriftsreifer Kontrakt auf dem Tisch, sagte der Manager am Montag auf der Automesse in Shanghai. Doch Aufsichtsratschef Manfred Bischoff hätte bei Hauptversammlung Anfang April kaum eine Verlängerung für weitere drei Jahre in Aussicht gestellt, wenn seine eigene Zusage dafür fraglich gewesen wäre, sagte Zetsche. Bei dem Aktionärstreffen in Berlin hatte sich der 61-Jährige noch nicht zu dem Angebot geäußert.

Mit Martin Winterkorn, bei dem nach überstandenen Machtkampf mit VW-Patriarch Ferdinand Piech die Weichen auch auf Verlängerung stehen, gehen zwei der prägendsten Köpfe der Autoindustrie in die Verlängerung. Spannend dabei: Sowohl der VW-Chef wie Dieter Zetsche werden dann aktiv im Amt erleben, ob sie ihre großen Ziele erreichen. Winterkorn will VW bis 2018 zum größten und rentabelsten Autobauer der Welt machen, Zetsche will Mercedes bis 2020 zurück an die Spitze unter den Premium-Autobauern führen. Derzeit liegen die Schwaben auf Platz 3 hinter BMW und Audi.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Dieter Zetsche

fv/dpa