Dürr hat sein Weihnachtsgeschenk schon knapp drei Wochen vor dem Fest bekommen. Der schwäbische Anlaugenbauer hat von GM den Zuschlag für die Lieferung von Produktionstechnik für mehrere Motorenwerke erhalten.GM geht es wieder besser. Davon profitieren auch die deutschen Zulieferer. Die Dürr AG hat vom US-Automobilhersteller General Motors (GM) einen weiteren Auftrag zur Lieferung von Produktionstechnik für mehrere Motorenwerke erhalten.

Das Auftragsvolumen bezifferte der Maschinen- und Anlagenbaukonzern aus Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart am Donnerstag auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Seit Jahresbeginn summierten sich die Bestellungen von GM für Reinigungs-, Automations- und Filtrationstechnik den weiteren Angaben zufolge auf über 60 Millionen Euro Bei den Aufträgen agiert Dürr als Systemanbieter, indem sie das eigene Equipment mit Bearbeitungsmaschinen anderer Hersteller zu kompletten Fertigungslinien verkettet.

Dow Jones Newswires