Ralph Heuwing

Ralph Heuwing: Dürr will durch Zukäufe weiter wachsen. - Bild: Dürr

Das Umsatzwachstum könne sich 2012 in ähnlicher Größenordnung bewegen, sagte Finanzvorstand Ralph Heuwing am Montag im Interview mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). Ein prozentual zweistelliges Wachstum sei “am äußeren Rand” denkbar.

Den langfristigen Wachstumstrend sieht Heuwing bei “vier bis fünf Prozent”. Mit einem neuerlichen Abschwung in der Automobilindustrie rechnet der Finanzvorstand weder 2012 noch 2013. “Aber danach ist er denkbar,” sagte Heuwing dem Fernsehsender.

Dürr wolle auch durch Zukäufe weiter wachsen, insbesondere in der neuen dritten Sparte “Clean Technology Systems”. Weitere Akquisitionen seien auch noch in diesem Jahr geplant. Ziel sei es – durch organisches und anorganisches Wachstum – in der Sparte ein Umsatzvolumen von “200 bis 300 Millionen” zu erreichen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke