Bodrin

Bordin arbeitet zusammen mit FAW an der Serienproduktion eines D-Segment-Fahrzeugs. Bild: Bordrin

Das Projekt in der Lingang-Entwicklungszone / Shanghai soll eine Kapazität von 100.000 Einheiten haben. Nach Angaben des Unternehmens wird der Bau der neuen Anlage voraussichtlich im Jahre 2020 abgeschlossen sein.

Bordrin plant, Ende kommenden Jahres mit dem Verkauf seines ersten vollelektrischen D-Segment-Modells zu beginnen. Das Modell soll eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern und besondere Beschleunigungsleistungen haben.

Zusammenarbeit mit FAW

Nach den Unternehmensplänen wird die Serienproduktion des ersten Modells in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autohersteller FAW erfolgen. Das neue Werk in Shanghai ist Teil des Plans von Bordrin eine Regierungsgenehmigung für die Produktion von neuen Energiefahrzeugen in China zu erhalten.

Dies würde dem Unternehmen Vorteile für die Nähe zum östlichen Küstengebiet Chinas bringen. Bordrin investierte zuletzt in ein Batterieunternehmen, das auf die Entwicklung von NEV-Batterien mit hoher Dichte spezialisiert war. Das Unternehmen verspricht, im Jahr 2020 Batteriezellen mit einer Energiedichte von 3000 Wh / kg auf den Markt zu bringen.