E-ON_Clever_Schnelladenetz

Frank Meyer, Innovation-Chef bei E.ON und Clever-CEO Caspar Kirketerp-Møller (rechts) besiegeln die Kooperation der Unternehmen zum Aufbau eines Schnellladenetzes in Europa. Bild: E.ON

| von Frank Volk

E.ON spricht in einer Mitteilung von der Errichtung „mehrerer Hundert“ Schnellladestationen, die in Abständen von 120 bis 180 Kilometern entlang der Hauptverkehrsadern auf Europas  Autobahnen platziert werden sollen. Zunächst werden die Schnelllader eine Ladeleistung von 150 kW haben, sollen aber bereits mit einer Option für einen Ausbau auf 350 kW versehen werden. Der erste Schnelllader soll noch in diesem Jahr aufgestellt werden.

Frank Meyer, Senior Vice President B2C und Innovation bei E.ON, sagte, dass er hoffe, dass die Zusammenarbeit zum Aufbau der ersten Ladeinfrastruktur mit ultraschnellen Ladezeiten in Europa führen werde: "Es wäre auch ein Gamechanger für das Wachstum der Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und ein Schlüsselentwurf für die Beschleunigung der umweltfreundlichen e-Mobilität."

Caspar Kirketerp-Møller, CEO von Clever, fügt hinzu: ]" Das Zusammengehen mit E.ON stellt einen wichtigen Schritt für die Umsetzung unserer Vision dar, die nachhaltige Mobilität der Zukunft schneller herbeizuführen."

E.ON und Clever betonten, dass sie für die Realisierung des Projekts gerne weitere Partner mit ins Boot nehmen. Keine Angaben machten die Unternehmen zur Höhe des Investments.

Produktion Opel Ampera-e in Michigan: GMs E-Mobility-Bekenntnis

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.