Edag Logo

Für das Jahr 2019 ist die Edag-Geschäftsführung weiterhin zuversichtlich. Es wird ein Umsatzzuwachs von bis zu 5% erwartet. Bild: Edag

Ingenieurdienstleister Edag ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. Der Umsatz konnte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr um 2,2% auf 197,9 Millionen Euro gesteigert werden (Vorjahr: 193,7 Millionen Euro). Besonders positiv entwickelte sich der Auftragseingang. Es konnten Aufträge in Höhe von 288 Millionen Euro gewonnen werden. Das ist eine Steigerung von 12,5% gegenüber dem Vorjahr.

"Unser Markt bietet weiterhin attraktive Wachstumschancen, denen wir mit unseren Lösungsansätzen proaktiv begegnen", führt Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe, aus. "Mit der konsequenten Umsetzung unseres strategischen Wachstumsprogramms "REinvent" setzen wir unser internationales Wachstum fort und stärken unsere Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung. Gerade in diesem Bereich konnten wir im ersten Quartal überproportionale Zuwächse verzeichnen. Als Innovationstreiber für neue Technologien gestaltet EDAG die Mobilität der Zukunft entscheidend mit."

Für das Jahr 2019 ist die Geschäftsführung weiterhin zuversichtlich. Es wird ein Umsatzzuwachs von bis zu 5% erwartet.