Vom BYD e6 wurden jetzt 46 Autos in Brüssel als Taxis auf die Straße gebracht.  Bild: BYD

Vom BYD e6 wurden jetzt 46 Autos in Brüssel als Taxis auf die Straße gebracht. Bild: BYD

Bei der öffentlichen Betriebnahme der kleinen E-Flotte war auch der unter anderem für Mobilität zuständige Minister Pascal Smet anwesend. Er bezeichnete den Einsatz elektrischer Fahrzeuge in Innenstädten als einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität. Für BYD ist Aufnahme des e6 in die Taxiflotte der europäischen “Hauptstadt” ein Achtungserfolg. Der e6, ein geräumiger Crossover mit fünf Sitzplätzen und einer Reichweite von etwa 300 Kilometern, ist bereits in Lodon, Bogota und in diversen chinesischen Städten als Taxi unterwegs.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BYD Elektromobilität

Frank Volk