ElringKlinger Fertigung

ElringKlinger profitierte im zweiten Quartal von neuen Produkte und einem um fast ein Fünftel gewachsene Asiengeschäft. - Bild: ElringKlinger

Die Erlöse kletterten um sechs Prozent auf 303 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der operative Gewinn ohne Währungseffekte legte sogar um knapp zehn Prozent auf 41,2 Millionen Euro zu. Daneben überzeugte auch der um elf Prozent gestiegene Auftragseingang die Händler. ElringKlinger-Aktien legten zum Handelsstart um mehr als 3,5 Prozent zu an die Mdax-Spitze.

Rückenwind durch starkes Asien-Geschäft

Vor allem die gute Entwicklung des China-Geschäfts und die Nachfrage in den USA verschafften dem Konzern Rückenwind. Denn ElringKlinger macht einen großen Teil seines Umsatzes mit deutschen Autobauern, die auf den beiden größten Märkten in China und den USA sehr erfolgreich sind.

Seine Prognosen bestätigte der Konzern. Er rechnet für 2013 weiter mit einem organischen Umsatzwachstum von fünf bis sieben Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro und 150 bis 155 Millionen Euro bereinigtem Gewinn vor Zinsen und Steuern nach 136 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Alle Beiträge zu den Stichworten ElringKlinger Europa China USA

dpa/Guido Kruschke