Entwicklungsdienstleister Bertrandt

Der Dienstleister Bertrandt mit Sitz in Ehningen entwickelt Modelle und Antriebstechnologien für die großen Autohersteller in Europa. Bild: Bertrandt

Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Bertrandt seine Investitionen bereits fast verdoppelt auf 66,8 Millionen Euro – nach 34,7 Millionen Euro im Jahr zuvor. Bertrandt hat das Geld unter anderem in ein neues Akustikzentrum in Ingolstadt gesteckt, außerdem wurde ein neues Prüfzentrum für Fahrzeugsicherheit in München eröffnet. In Mönsheim soll ein neues Erprobungszentrum gebaut werden.

Bertrandt profitierte zuletzt vom Trend der Autoindustrie zu umweltfreundlicheren Antrieben und der wachsenden Modellpalette der Hersteller, die mehr Entwicklungsaufwand verursachten.

Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Bertrandt seine Umsätze um elf Prozent auf 870,6 Millionen Euro. Das Ergebnis legte um fast neun Prozent auf 62,3 Millionen Euro zu. Für das laufende Geschäftsjahr geht Bertrandt von einer ähnlichen Steigerung von Umsatz und Ergebnis aus.

Alle Beiträge zum Stichwort Bertrandt Entwicklungsdienstleister

dpa/ks