JLR_Jaguar-i-Pace_Elektroauto

Mit Grüßen aus der Steiermark: der Jaguar i-Pace, das erste Elektroauto der Briten, wird ab Ende 2017 wohl bei Magna Steyr in Graz gebaut. Bild: JLR

Von JLR gibt es keinen Kommentar zum Produktionsstandort des 2018 an den Markt kommenden ersten rein elektrischen Jaguar-Modells und auch in Graz schweigt man eisern. Allerdings führen die Indizien eindeutig in die Steiermark. So ist bestätigt ist, dass bei Magna Steyr noch im Jahr 2017 zwei neue Modelle der Briten anlaufen werden. Derzeit ist der Bau einer 14.600 Quadratmeter großen Fertigungshalle explizit für JLR in vollem Gange, dazu eine Halle mit 2.000 Quadratmetern für die Zertifizierung der JLR-Modelle. Auch passen die Launchpläne des i-Pace zu den Hochlaufplänen für die JLR-Modelle in Graz.  

Der i-Pace wurde bei seiner Präsentation in Los Angeles noch mit dem Zusatz „Concept“ gezeigt. Das ist aber nicht mehr  als ein schwaches Tarnmanöver. Nach Expertenmeinung dürfte sich der  4,68 Meter lange Allrad-SUV sich aber bereits dicht an der Optik des 2018 kommenden Serienmodells bewegen.

 Auch die Marktexperten von IHS Automotive gehen von einer Fertigung in Graz aus und erwarten 2019 eine Stückzahl von rund 13.000 Einheiten. Damit bewege sich das bei der Vorstellung in Los Angeles mit Begeisterung aufgenommene Fahrzeug zwar in der Nische, mit Blick auf die Realisierung seiner Elektro-Strategie komme dem i-Pace aber hohe Bedeutung für die britische Marke zu.