Montage Audi A6L in China

China ist weiterhin Audis wichtigster Einzelmarkt. – Bild: Audi

Schon im August hatte ein Rückgang auf dem Heimatkontinent den weltweiten Anstieg gebremst. In Europa verkaufte Audi dieses Jahr bislang 45 Prozent seiner Neuwagen.

Auf dem mit Abstand größten Einzelmarkt China läuft es dagegen weiter rund. Dort legte das Unternehmen im September um gut 13 Prozenten auf rund 51.600 Autos zu. In den USA, wo Audi deutlich hinter den Rivalen BMW und Daimler liegt, stiegen die Verkaufszahlen dank der neuen A3- und Q3-Modelle um 14 Prozent.

In ganz Nordamerika peilt Vertriebschef Luca de Meo bis Jahresende erstmals mehr als 200.000 ausgelieferte Neuwagen an. Weltweit will Audi dieses Jahr mindesten 1,7 Millionen Autos an die Kunden übergeben.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

gp / Quelle: dpa-AFX