Tesla Model S

Das Tesla-Management-Team kriegt Verstärkung. – Bild: Tesla

Srivats wird künftig für den Nordamerika-Absatz der E-Automarke verantwortlich sein, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Bislang als High-Tech-Marke bekannt, soll Srivats das Image Richtung Premium weiterentwickeln.

Die Marktbeobachter von IHS Automotive halten diesen Schritt für nachvollziehbar. Schließlich wolle der kalifornische Elektroautopionier seit einiger Zeit als Premiumhersteller wahrgenommen werden. Die IHS-Analysten bemängeln jedoch: Das Model S offeriere dem Kunden zwar viel High-Tech, allerdings könne das Auto im Innenraum nicht mit der deutschen Premiumkonkurrenz nicht mithalten was die Güte der Materialien betrifft.

Des Weiteren, müsse Tesla seine Verkaufsstrategie ändern, wenn es die angepeilten hohen Verkaufsziele erreichen will. Zurzeit verzichtet die Marke noch auf traditionelle Werbung und setzt stattdessen auf eine Art Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Einschätzung von IHS: Egal, ob Tesla sich im Premiumsegment etablieren kann oder nicht, die Kalifornier müssen lernen wie man ein größeres Volumen absetzt und darüber hinaus die vielen neuen Kunden betreut. Mit dem branchenfremden Srivats als Verkaufs-Chef geht Tesla auch in diesem Fall wieder einen eigenen Weg.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Tesla E-Mobility

Gabriel Pankow