Wiedeking Haerter

Der frühere Porsche-Chef Wendein Wiedeking und der frühere Porsche-Finanzvorstand Holger Härter hatten die Vorwürfe, den Finanzmarkt zwischen 2007 und 2009 nicht ausreichend über Porsches VW-Einstieg informiert zu haben, stets zurückgewiesen. - Bild: UnitedPictures

Die Anklagebehörde kann aber gegen die Entscheidung noch Beschwerde einlegen. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor Anklage gegen Wiedeking und den früheren Porsche-Finanzvorstand Holger Härter erhoben. Die Manager sollten den Finanzmarkt zwischen 2007 und 2009 nicht ausreichend über Porsches VW-Einstieg informiert haben, lautete der Vorwurf. «Die Entscheidung ist wenig überraschend», ließen Wiedeking und Härter über ihre Verteidiger erklären. Sie hatten die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Das Landgericht gab zunächst keine Stellungnahme ab.

Alle Beiträge zum Stichwort Porsche

dpa/Marina Reindl