JLR_Jaguar_F-Pace_2016

Mit dem F-Pace hat Jaguar einen Modellkracher gelandet: das SUV ist nur vier Monate nach der Markteinführung das meistverkaufte Modell der Marke. Bild: Jaguar

Passt ein SUV zur Marke Jaguar, darf sich eine Sportluxusmarke mit dieser Tradition modellseitig in die Höhe entwickeln? Die Diskussionen im Vorfeld waren intensiv, die Antwort vom Markt kommt schnell und eindeutig: in den ersten vier Monaten nach dem Marktstart wurden von F-Pace fast 15.000 Einheiten verkauft.

 Das ist nicht nur der beste Jaguar-Modellstart aller Zeiten, das Fahrzeug  hat auch einen ganz erheblichen Anteil, dass die britische Edelmarke in den ersten sieben Monaten des Jahres um 68,5 Prozent auf 74.858 zugelegt hat. Damit ist man in absoluten Zahlen immer noch deutlich hinter KonzernschwesterLand Rover (261.194 Einheiten; +14,5 %). Das Duo F-Pace und der noch ziemlich neue XE haben der Katze aber deutlich auf die Sprünge.

Angesichts der Zuwächse bei beiden Marken und in fast allen Kernmärkten der Welt, hat das IHS Automotive die Absatzprognose für JLR trotz der Unsicherheiten durch Austritt Großbritanniens aus der EU angehoben. Im laufenden Jahr erwartet Analyst Ian Fletcher nun einen Zuwachs um 19 Prozent auf rund 575.000 Einheiten und in den folgenden Jahren einen weiteren Anstieg bis auf etwa 730.000 Einheiten im Jahr 2020.