Faraday Future

Bisher floppten alle Bemühungen von Faraday Future. Jetzt soll es ein Joint Venture mit The9 richten. Bild: press-inform

Es wird erwartet, dass das 50:50-Joint-Venture die vorhandene Geschäftserfahrung von The9 für die Marketingimplementierung des ersten gemeinsamen Modells V9 nutzt. The9 wird darüber hinaus 600 Millionen US Dollar in das neue Unternehmen investieren.

„Als in Kalifornien ansässige Marke für ultra-luxuriöse, intelligente Mobilität verfügt FF über Hunderte proprietärer Patente sowie über 1.000 Industriepatente, die derzeit in China und den USA in Bearbeitung sind“, so YT Jia, Gründer und CEO von Faraday Future, „wir sind verpflichtet, ein Teil der Zukunft des wachsenden chinesischen Elektromobilitätsmarktes zu sein: Durch die Gründung des Joint Ventures können wir unsere Dual-Home-Markt- und Zwei-Marken-Strategie umsetzen und unser strategisches Ziel erreichen, unsere neue Luxus-EV-Marke einzuführen in China.“

Das neue Unternehmen erwartet eine jährliche Produktionskapazität von 300.000 Fahrzeugen, wobei die Produktion im kommenden Jahr beginnen soll. Das V9-Modell soll nach den Technologie- und Designkonzepten des FF91 entwickelt werden.