Alfa Romeo Stelvio

Am Standort Cassino, wo der tödliche Unfall geschah, werden derzeit Alfa Romeo Giulia und Stelvio hergestellt. Bild: FCA

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, riefen die drei Gewerkschaften FIOM, FIM und UILM zu einem achtstündigen Streik auf, um der Forderung nach strengeren Sicherheitsmaßnahmen Nachdruck zu verleihen. "Wir warten darauf, von den Staatsanwälten zu erfahren, wie ein tödlicher Unfall passieren kann, trotz aller Sicherheitsmaßnahmen, die normalerweise in der Fabrik ergriffen werden", sagte Rocco Palombella, Vorsitzender der Gewerkschaft UILM. Darüber hinaus hat die Gewerkschaft FIOM die Regierung nachdrücklich aufgefordert, die Verfahren zur Verhinderung und Überwachung der Arbeitssicherheit zu verschärfen.

Das Unternehmen hat den Tod eines Mannes am Standort bei einem Unfall bestätigt, der während des Transports eines Werkzeugs im Kaltpressbereich geschah. Obwohl es Sache der Ermittler sein wird, die genaueren Umstände zu prüfen, dürften sowohl die Gewerkschaften als auch FCA daran interessiert sein, weitere Unfälle dieser Art zu verhindern, und weitere Sicherheitsmaßnahmen prüfen. Am Standort Cassino werden derzeit Alfa Romeo Giulia und Stelvio hergestellt.