Fiat Panda

Seit 2011 läuft der Fiat Panda in Pomigliano vom Band. Bild: Fiat

Die Produktion im süditalienischen Pomigliano soll demnach zwischen dem 16. und 27. Oktober ruhen. Gut 1.950 der 4.500 Arbeiter des Werks befinden sich bereits seit März 2014 in Kurzarbeit. Dabei hatte Fiat vor Kurzem noch versprochen, alle von der Kurzarbeit betroffenen Arbeitskräfte in den normalen Schichtbetrieb zurückzuholen.

Den Panda lässt Fiat seit 2011 in Italien produzieren – ein Zugeständnis an die italienischen Gewerkschaften. Bis dahin lief der Kleinwagen im polnischen Tychy vom Band.

Nicht nur Fiat fährt im Kleinwagen-Segment Kurzarbeit. Auch Ford drosselte bereits seine Fiesta-Produktion in Köln. Die Experten von IHS sehen das als Indiz dafür, dass die Erholung nach der Wirtschaftskrise noch auf wackligen Beinen steht. Im August ist laut IHS der gesamte Autoabsatz in Westeuropa um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 669.395 Einheiten gesunken. Allerdings sei es noch zu früh – auch unter Berücksichtigung der Kurzarbeit in Pomigliano und Köln – eine langfristige negative Entwicklung zu erkennen, geben die IHS-Experten zu bedenken.

Alle Beiträge zum Stichwort Fiat

Gabriel Pankow / Quelle: IHS