Standard & Poor's Ratings Services  beurteilt Fiats Zukunft negativ. (Bild: Fiat)

Standard & Poor's Ratings Services beurteilt Fiats Zukunft negativ. (Bild: Fiat)

Standard & Poor’s Ratings Services (S&P) hat das Langfristrating der italienischen Fiat SpA auf “BB” von “BB+” gesenkt. Bestätigt wurde dagegen das Kurzfristrating mit “B”. Auch der  Ausblick dürfte in Italien nicht für Jubelstürme sorgen.

S&P erklärte die Herabstufung damit, dass die Kreditqualität des Konzerns aufgrund der neuen Gruppenstruktur schwächer sei als unter der alten. Gleichzeitig hat die Agentur sowohl das Langfristrating als auch das Rating für die vorrangig unbesicherten Verbindlichkeiten von der Beobachtungsliste für eine mögliche Herabstufung genommen, auf die sie im April gesetzt worden waren.

Fiat hatte sich zu Jahresbeginn in eine Automobil- und eine Industriesparte aufgespalten. Die Fiat Industrial SpA umfasst das Lkw- und Traktorengeschäft Iveco und CNH Global, während die Fiat SpA aus dem Pkw-Geschäft besteht. Fiat hatte die Aufspaltung damit begründet, dass die beiden Sparten in unterschiedlichen Märkten arbeiteten und verschiedenen Geschäftszyklen folgten.

Dow Jones Newswires

Standard Poor Ratings Langfristrating Services Fiat SpA Rating