Das Team von Firmen-KFZ.de im Berlinbüro.

Die junge Vermittlungsplattform Firmen-KFZ.de arbeitet mit 150 Partnern zusammen, dazu zählen auch BMW, Hertz und Volkswagen. Hier zu sehen: Das Team im Berlinbüro. Bild: Firmen-KFZ.de

Ralph Eric Kunz und Thomas von Hake, die beiden Gründer und Geschäftsführer von Firmen-KFZ.de, haben sich zum Ziel gesetzt, die „Total Cost of Mobility“ und den Arbeitsaufwand für kleine und mittlere Unternehmen deutlich zu reduzieren. Dazu kombinieren sie eine cloud-basierte Fahrzeugverwaltung mit einer markenunabhängigen und algorithmen-optimierten Beschaffung von Leasing- und Langzeitmiet-Fahrzeugen, Tankkarten, Versicherungen und anderen Services.

Erst Ende August vermeldete das junge Unternehmen, 40 neue Vertragshändler gewonnen zu haben. Damit wächst laut Firmen-KFZ.de die Zahl der lokalen Ansprechpartner für Gewerbetreibende, Selbstständige sowie kleine und mittelständischen Unternehmen (KMUs) auf der Vermittlungsplattform auf insgesamt 200 Händler an. „Der Ausbau unseres Vertriebsnetzes zeigt, dass unser Angebot einen Nerv getroffen hat“, sagt  von Hake. „Nach dem Erfolg in Berlin und Hamburg freuen wir uns nun, attraktive Firmenfahrzeugangebote in den neuen Regionen anzubieten.” Somit versorgt Firmen-KFZ.de seine Kunden nun auch in München, Nürnberg, Stuttgart, Köln sowie im Rhein-Main-Gebiet mit Fahrzeugen von lokalen Händlern.

Zu den 200 Partnern zählen nach Angaben von Firmen-KFZ.de unter anderem Langzeitvermieter, Tankkartenanbieter, große Händler und mehrere Hersteller wie BMW, Hertz, Volkswagen und Volvo.