Ford Super Duty

Kraft ohne Ende: Im Ford Super Duty leistet unter anderem ein 6,7 Liter großer V8-Turbodiesel mit 440 PS seinen Dienst. Bild: Ford

Das Geld fließt zum größten Teil in einen neuen Body-Shop, wo die Aluminium-Außenhaut des großen Pick-up produziert werden wird. Ford hat mit den Umbaumaßnahmen bereits begonnen, die bereits im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein sollen.

Der Super-Duty ist wie sein “kleiner” Bruder F-150 ein absoluter Verkaufsschlager in den USA. Seit dem Produktionsstart 1999 sind bereits fünf Millionen Super-Duties in Kentucky vom band gelaufen. Der Ford Super-Duty ist der meistverkaufte schwere Pick-up in den USA.

Mit dem neuen Modell erwartet sich der OEM aus Dearborn einen weiteren Wachstumsschub. Das 2017er Modell ist dank Alu-Hülle rund 160 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell. Dabei hätte die Gewichtsabnahme noch stärker ausfallen können. Doch Ford entschied sich ein paar Kilos wieder drauf zupacken und den Stahlrahmen weiter zu verstärken, der nun über sechs Querstreben verfügt und damit 24 mal steifer ist, als noch beim Vorgänger-Modell.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Ford USA

gp