Ford_autonomes-Fahren_Investment Kanada

Ford hat sich beim autonomen Fahren hohe Ziele gesteckt. Eine zentrale Rolle bei dre Entwicklung spielt das Standort Ontario, Kanada. Dort investiert der Autobauer massiv. Bild: Ford

Das Großinvestment gaben Mark Buzzell, Chef von Ford Canada., der kanadische Premierminister Justin Trudeau und die Premierministerin der kanadischen Provinz Ontario, Kathleen Wynne, am Donnerstag (30. März) bei einem Besuch am Ford-Standort in Windsor, Ontario, bekannt.

Im Rahmen der Investitionsaktivitäten richtet Ford in Windsor unter anderem ein Programm für fortgeschrittene Fertigungsverfahren ein, um das bestehende Werk zu einem weltweit führenden Standort der Antriebsproduktion zu machen. Eine zentrale Investitionsmaßnahme ist zudem die Gründung des Ottawa Forschungs- und Entwicklungscenter (Ottawa Research and Engineering Centre) mit Schwerpunkt auf Infotainment, in-vehicle-Modems, Gateway-Modulen, Fahrassistenzfunktionen und autonomen Fahrzeugen. Gleichzeitig wird Ford mit den Innovationsinvestitionen in Kanada die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in mehreren Schlüsselbereichen verstärken, einschließlich grüner Initiativen wie alternative Kraftstoffe.

„Diese Investition zeigt, wie Ford sich verändert, um sowohl Auto- als auch Mobilitätsunternehmen zu sein“, so Mark Buzzell bei der Bekanntgabe der Investition.

Das massive Engagement des Autoherstellers unterstreicht die Position Ontarios als langjähriger Partner der Automobilbranche und wichtigste Automobilregion Nordamerikas. In keinem anderen Bundesstaat des Kontinents wurden in den vergangenen 5 Jahren mehr Fahrzeuge hergestellt. Die Investition von Ford wird nicht nur 300 neue Jobs im Bereich vernetzter Fahrzeuge nach Ontario bringen, sondern auch dafür sorgen, dass zahlreiche weitere Arbeitsplätze langfristig erhalten bleiben.

Entsprechend gut war die Stimmung auf Seiten der Politik. Ontarios Premierministerin Kathleen Wynne sagte: „Die Autoindustrie ist ein Treiber für die Wirtschaft in Ontario und sorgt für tausende guter Arbeitsplätze für die Menschen in den Gemeinden der Provinz. Ihr Wachstum ist gut für alle. Ich freue mich sehr, mit unseren Partnern von Ford und der kanadischen Regierung zusammenzuarbeiten, um Innovation zu fördern und den dauerhaften Erfolg von Ontarios Autoindustrie sicherzustellen – jetzt und in Zukunft.“