Ford C-MAX

Der Absatz des Mittelklasse-Van C-MAX konnte die Kölner auch im ersten Quartal begeistern. - Bild: Ford

So steigerte der Autobauer in den ersten sechs Monaten des Jahres die Neuzulassungen (Pkw und Nutzfahrzeuge) im Inland auf über 131.000 Fahrzeuge (117.544 Pkw und über 13.600 Nutzfahrzeuge) – dies bedeutet ein Plus von 19,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ford erzielte damit im Inland einen Marktanteil von 7,4 Prozent insgesamt beziehungsweise von 7,2 Prozent im Pkw-Bereich.

Im Juni 2011 wurden in Deutschland rund 23.100 Fahrzeuge mit dem blauen Ford-Oval in Deutschland zugelassen (20.910 Pkw und fast 2.200 Nutzfahrzeuge); das sind 12,3 Prozent mehr als vor einem Jahr und bedeutet einen Marktanteil von insgesamt 7,4 Prozent (Juni 2010: 6,6 Prozent).

Der Mittelklasse-Van Ford C-MAX/Ford Grand C-MAX wurde im 1. Halbjahr 2011 fast 13.500 Mal neu zugelassen (1. Halbjahr 2010: 5.700 Neuzulassungen). Das entspricht einer Steigerung von 135 Prozent. Ebenfalls überaus positiv entwickeln sich die Verkaufszahlen des neuen Ford Focus, der erst seit Anfang April in Deutschland auf dem Markt ist: Im bisherigen Jahresverlauf wurden insgesamt über 30.300 Ford Focus im Inland neu zugelassen, das ist fast ein Viertel mehr als vor einem Jahr.

Bestseller Ford Transit

Auch bei den Nutzfahrzeugen steuert Ford im bisherigen Jahresverlauf weiter auf Erfolgskurs: Die Steigerung bei den Neuzulassungen in den ersten sechs Monaten 2011 beträgt 44,2 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010 und bedeutet einen Marktanteil von 8,7 Prozent. Der Ford Transit trug zu diesem guten Ergebnis maßgeblich bei. Dank einer Steigerung von 44 Prozent erzielte, bezogen auf die Zulassungen, das beste 1. Halbjahr seit 2008 und ist nach wie vor der Nutzfahrzeug-Bestseller von Ford.