Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST: Der Fiesta war im ersten Quartal europaweit das meistverkaufte Fahrzeug von Ford. Bild: Ford

Im März stieg der Absatz um 12 Prozent, so eine Mitteilung des Unternehmens. Der März war damit der zehnte Monat in Folge mit einem Absatzanstieg. Gleichzeitig stieg der Marktanteil von Ford auf dem alten Kontinent um 0,2 Prozent auf 8,9 Prozent im März und um 0,3 Prozent auf 8,0 Prozent auf Quartalssicht.

“Unsere Umsatzergebnisse für das erste Quartal zeigen, dass unser Plan, in Produkte zu investieren und weitere neue Fahrzeuge herauszubringen – allein 10 im Jahr 2014 ? bereits anfängt, sehr positive Resonanz bei den Kunden zu zeigen”, sagte Ford Europa Roelant de Waard, Vizepräsident für Marketing, Vertrieb und Service.

Der Fiesta und der Focus waren in den ersten drei Monaten des Jahres die meistverkauften Ford-Fahrzeuge. Der Absatz legte beim Fiesta um 7 Prozent zu. Ford hatte vor kurzem verkündet, die Tagesproduktion in seinem Kölner Werk um 200 Einheiten auf 1.850 Einheiten zu erhöhen, um die steigende Nachfrage zu bedienen.

Fords immer noch defizitäre Europa-Sparte setzt darauf, mit neuen Modellen und auf Basis eines stabileren Marktes ihren Umsatz in diesem Jahr wieder steigern zu können. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen in Europa einen Rückgang von 2 Prozent bei den Auslieferungen hinnehmen.

Alle Beiträge zum Stichwort Ford

Andreas Karius/IHS