Ford Logo

Die Produktion von Ford-Autos soll Mitte des Jahres eingestellt werden. Bild: Ford

Ford Motor wird künftig mit seinem Joint Venture in Russland nur noch in der Nutzfahrzeug-Produktion tätig sein. Den Verkauf von PKW werde die Ford Sollers PJSC im Zuge einer größeren Restrukturierung einstellen, teilte Ford mit. Die Fertigung werde Ende Juni beendet, dann würden zwei Montagewerke sowie ein Motorenwerk geschlossen.

Russlands PKW-Markt stand in den vergangenen Jahren stark unter Druck, entsprechend waren die Werke von Ford Sollers nicht ausgelastet und brachten nicht die erwarteten Renditen. Anders die Situation beim Transit, der Van verzeichnet solide Umsatzzuwächse.

Ford war in Russland einer der ersten ausländischen Automobilhersteller, der Autos im Land montierte. Im Jahr 2002 eröffnete das Unternehmen eine Fabrik in St. Petersburg. Im Jahr 2018 verkaufte Ford etwas mehr als 50.000 Automobile in Russland. Der Anteil des Unternehmens am russischen Markt betrug 2018 drei Prozent.