Ford Fusion Hybrid

Der Ford Fusion Hybrid ist eines der Modelle, für die der Hersteller in den USA die Angaben zum Durchschnittsverbrauch nach oben anpassen muss. - Bild: Ford

Der Autohersteller war im vergangenen Jahr ins Visier der US-Umweltbehörden geraten, nachdem sich Autofahrer beschwert hatten, dass die Angaben von Ford zum Durchschnittsverbrauch seiner Modelle nicht mit der Praxis übereinstimmen. Untersuchungen der Environmental Protection Agency (EPA) hatten daraufhin tatsächlich zu niedrig angegebene Durchschnittsverbräuche vor allem für die Hybridmodelle des Hersteller erbracht. Ford korrigiert nun in den Prospektangaben die Verbrauchsangaben für sechs Modelle, darunter für die US-Version des Fiesta, dem Fusion Hybrid, C-Max-Hybrid und Lincoln MKZ Hybrid. Zudem zahlt Ford eine Entschädigung in Gesamthöhe von 107,5 Millionen Dollar an rund 200.000 Ford-Käufer.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Ford USA

Frank Volk