Hans Dieter Pötsch breit

Der Finanzchef des VW-Konzern Hans Dieter Pötsch. Er gab sich am Mittwoch "zuversichtlich", dass diese Schwelle innerhalb der verlängerten Angebotsfrist erreicht wird. Bild: VW

Insgesamt will der Konzern für eine Komplettübernahme, mit der Scania von der Börse genommen werden soll, bis zu 6,7 Milliarden Euro auf den Tisch legen. Damit will sich VW den vollen Durchgriff bei der schwedischen Tochter sichern, um die konzerninterne Nutzfahrzeugallianz mit der Tochter MAN und der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge auf Trab zu bringen. Das soll Millionen sparen.

Alle Beiträge zum Stichwort Scania

dpa/Marina Reindl