König Felipe VI (Mitte) und Gestamp-CEO Francisco Riberas Mera (rechts) mit Ministerin Angelica

König Felipe VI (Mitte) und Gestamp-CEO Francisco Riberas Mera (rechts) mit Ministerin Angelica Schwall-Düren bei der Eröffnung des Chassis Innovation Center am Gestamp-Standort in Bielefeld. Bild: Gestamp

Franciso José Riberas Mera, Präsident und CEO der Gestamp Group glaubt an ein Comeback des Materials Stahl im Autobau. “Ich bin der Überzeugung, dass in den kommenden Jahren Stahl das wichtigste Material für Autobauer wird”, sagte der Spanier im Interview der Sonderedition Top 100 Automotive Suppliers der AUTOMOBIL PRODUKTION.. Und setzt dabei auf Asien als Wachstumsmarkt und auf Volumenfahrzeuge als auf Luxusmobile. “Bei letzteren wird es wohl so kommen, dass sie mehr und mehr Aluminium, Karbonfaser oder andere Materialien verwenden müssen, um Emissionen zu senken.” Das bedeutet für Riberas Mera nicht, dass Gestamp das Oberklassesegment außer Acht lässt. “Wir werden uns nach wie vor auf Hochleistungsstahl konzentrieren. Langsam aber sicher werden wir uns auch den Premium-Marken zuwenden und uns neuen Materialien gegenüber öffnen.” Und meint damit Karbonfaser oder Aluminium. “Das steht in unserer Agenda bereits fest”, sagt der CEO.

gestamp-chef-riberas-mera-stahl-hat-eine-revolutionaere-veraenderung-erfahren_135052_2.jpgDas komplette Interview mit Francisco J. Reberas Mera lesen Sie hier

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Gestamp Stahl