Gilles Le Borgne, Renault

Gilles Le Borgne (Bild) folgt auf Gaspar Gascon Abella. Bild: Renault

| von Götz Fuchslocher

Renault ordnet die personelle Verantwortung in der Entwicklung neu: Als neuer Executive Vice-President Engineering der Renault Gruppe und Mitglied des Group Executive Committee ist in Zukunft Gilles le Borgne tätig.

In seiner neuen Position berichtet er an die Vorstandsvorsitzende der Renault SA, Clotilde Delbos. Le Borgne (57) hat sein Ingenieursstudium an der École Nationale Supérieure des Céramiques industrielles absolviert und war rund 30 Jahre bei der PSA Group tätig. Le Borgne folgt auf Gaspar Gascon Abellan, der nach 30 Jahren in der Renault Entwicklung das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird.

„30 Jahre lang hat Gaspar Gascon Abellan die Renault Entwicklung entscheidend geprägt sowie die Antriebstechnik und das Design erfolgreicher Fahrzeuge mitbestimmt”, sagt Clotilde Delbos. „Gilles Le Borgne wird als Entwicklungschef den Wandel mit Blick auf die technologischen und umwelttechnischen Herausforderungen weiter beschleunigen. Darüber hinaus wird er als anerkannter Experte die Synergieeffekte innerhalb der Renault Gruppe sowie im Rahmen der Allianz weiter optimieren”, so Delbos.