GM Lansing Michigar

Für die Cadillac-Limousinen CT4 und CT5 sowie die beiden Modelle Chevrolet Traverse und Buick Enclave will General Motors 1.200 neue Arbeitsplätze schaffen. Bild: GM

| von Stefan Grundhoff

Im Werk Lansing Delta Township sollen demnach rund 800 Mitarbeiter hinzukommen, um für die beiden Modelle Chevrolet Traverse und Buick Enclave eine dritte Schicht einführen zu können. In der Produktion Lansing Grand River wird General Motors mit 400 neuen Kräften eine zweite Schicht einführen, um die beiden Cadillac-Limousinen CT4 und CT5 zu fertigen. Die beiden neuen Schichten sollen Mitte des Jahres produktionsbereit sein.

Trotz der Ankündigung ist es unwahrscheinlich, dass die Jahresproduktion der Werke kurzfristig nennenswert steigen wird. Die Marktanalysten von IHS erwarten etwa, dass die Produktionslinien aufeinander abgestimmt werden, um eine ähnliche Gesamtleistung sicherzustellen.

Der US-Markt wird in diesem Jahr voraussichtlich schrumpfen, so dass es unwahrscheinlich ist, dass eine signifikante Steigerung des Produktionsvolumens eines der vier Produkte erforderlich ist, so IHS. General Motors kündigte bereits 2018 Investitionen in Höhe von umgerechnet 157 Millionen Euro in das Werk in Lansing Grand River zur Modernisierung der Werkzeuge und Ausrüstungen für Cadillac-Limousinen und in Höhe von umgerechnet 32 Mio. Euro in das Werk in Lansing Delta Township für mittelgroße SUV an, was nunmehr umgesetzt wird.