Cadillac SRX

Das SRX SUV ist derzeit das wachstumsstärkste Modell von Cadillac in China. 2016 soll das Modell auch lokal gefertigt werden. Bild: GM

Zur Unterstreichung der hohen Bedeutung von Cadillac für das China-Wachstum der US-Marke waren eigens GM-Präsident Dan Ammann und Cadillac-Chef Johan de Nysschen nach Shanghai gekommen. Ammann hob dort die hohe strategische Bedeutung der Luxus-Marke für den US-Autobauer hervor. Dabei geht es nicht nur um die Verkaufszahlen selbst, sondern auch um den Aufbau eines starken Markenimages der GM-Marken auf dem wichtigsten Automarkt der Welt und umgekehrt darum, Cadillac als Luxusmarke auch global salonfähig zu machen. Bei GM ist man zuversichtlich, mit dem derzeitigen Rückenwind bei den Verkaufszahlen nun den nächsten Wachstumsschritt packen zu können. In den ersten 11 Monaten des Jahres konnte die Marke den Absatz in China um 50,7 Prozent auf knapp 65.500 Einheiten steigern. Für 2015 erwartet IHS Automotive einen Anstieg auf etwa 76.000 Einheiten. Unter Dampf halten will GM das Wachstum durch neun weitere Cadillac-Modelle, die in den nächsten fünf Jahren in China an den Verkaufsstart rollen sollen. Zudem sollen bis 2018 95 Prozent der Fertigung lokalisiert werden.

In der fehlenden Lokalisierung sieht IHS einen der großen Probleme der Marke. Werde dieser Punkt nicht entscheidend voran getrieben, werde das Wachstum auch in Zukunft limitiert bleiben – von einer Aufholjagd gegenüber den dominanten deutschen Marken ganz zu Schweigen. Das derzeitige Wachstum um über 50 Prozent sei zwar bemerkenswert, IHS erinnert aber daran, dass der Cadillac-Prognose von 76.000 Fahrzeugen im kommenden Jahr Verkäufe von 646.000 Autos bei Audi, 470.000 Fahrzeugen bei BMW und bei Mercedes von etwas über 338.000 Einheiten entgegen stehen.

Im Gegensatz zu den deutschen Marken lässt Cadillac derzeit nur zwei Modelle – den ATS und den XTS – lokal in China produzieren, erst 2016 kommt mit dem SRX SUV ein weiteres lokal gefertigtes Fahrzeug hinzu. Das ist immerhin das wichtigste Modell von Cadillac in China.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern GM Cadillac

Frank Volk