Lada Niva

AvtoVAZ arbeitet am neuen Lada Niva; General Motors hat seine Entwicklung ausgesetzt. Bild: Lada

Das Joint-Venture-Modell ist angeblich eine leicht neu gestaltete Version des Lada Niva, der seit 2002 in einer Kooperation mit AvtoVAZ gebaut wurde und Teil von GMs erstem Angriff auf den russischen Markt war. Die Pläne für eine Ablösung des betagten Lada 4x4 / Niva wurden von GM jedoch erst einmal zurückgestellt.

Ein überarbeitetes Niva-Konzept wurde erstmals auf der Moskauer Automobilausstellung 2014 vorgestellt und dessen Produktion war ursprünglich für 2016 geplant. Der Niva blieb jedoch in Produktion und gehört mit 18.456 verkauften Exemplaren immer noch zur Liste der 20 meistverkauften Autos in Russland. AvtoVAZ debütierte vor kurzem mit seiner Konzeptstudie des ursprünglichen Niva, der 1977 erstmals vorgestellt wurde. Es scheint unwahrscheinlich, dass Renault-Nissan, das AvtoVAZ mittlerweile kontrolliert, General Motors die Rechte zugestehen würde, seine Neuauflage des Chevrolet Niva auf diesem Modell basieren zu lassen, zumal es auf der B0+ Architektur von Renault basiert.