GM kehrt zurück an dei Börse. Soviel ist sicher. Jetzt gibt es erste Details über Preis und Menge der Aktien. Das hat  konkrete Auswirkungen für die Eigentümerstruktur. Die General Motors Co. hat Einzelheiten zu ihrem geplanten Börsengang bekannt gegeben. Die derzeitigen Eigentümer des Automobilkonzerns, darunter das US-Finanzministerium, wollen mindestens 365 Millionen Aktien platzieren, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC vom Mittwoch hervorgeht.

Die Preisspanne wurde bei 26 bis 29 US-Dollar je Stück festgesetzt. Neben den Aktien der GM-Eigner will der Konzern selbst 60 Millionen  Vorzugsaktien zum Preis von etwa 50 US-Dollar je Stück veräußern.

Das Finanzministerium will seine Beteiligung im Zuge der Transaktion von derzeit 61 Prozent auf 43Prozent zurückfahren. Bei voller Ausschöpfung der Mehrzuteilungsoption könnte der Anteil bis auf 41 Prozent sinken.

Dow Jones Newswires