Cadillac SRX

Weil der Fahrersitz dursacken kann, müssen in China Cadillac SRX und Chevrolet Camaro zurück in die Werkstatt. Bild: GMkane Bild: GM

Die Rückrufwelle von GM schwappt nun auch nach China über: Wie der Autohersteller und sein größter chinesischer Joint-Venture-Partner am Freitag (25. Juli) mitteilten, müssen aufgrund von Problemen mit den Sitzen rund 20.000 nach China importierte Cadillac SRX und Chevrolet Camaro in die Werkstätten.


Bei den in den USA gefertigten und nach China exportierten Modellen kann während des Fahrbetriebs die Sitzposition in die niedrigste Stufe zurück fallen. Über die Ursache des Defekts gibt es noch keine Informationen, auch teilte GM nicht mit, wie sich die Gesamtsumme der etwa 20.000 betroffenen Autos auf Camaro und Cadillac verteilt.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern General Motors Opel

fv