Cadillac CTS

Aufgrund der Zündschloss-Probleme hat GM nun einen Verkaufsstopp über gebrauchte Cadillac-Modelle verhängt, darunter auch über den CTS. Bild: GM

Dem Bericht zufolge hat GM die Händler angewiesen, keine gebrauchten oder ältere CTS-Modelle und CRX-Modelle zu verkaufen, die ebenfalls mit den Zündschlössern ausgerüstet sind, die im Februar Auslöser einer gigantischen Rückrufwelle beim US-Hersteller waren. Konkret vom Verkaufsstopp betroffen sind CTS-Modelle der Baujahre 2003 bis 2013 und SRX-Modelle der Baujahre 2004 bis 2006. Die Fahrzeuge sollen nun nicht verkauft werden, bis der Austausch der defekten Zündschlösser durchgeführt werden kann. Dieser gestaltet sich zeitlich aber schwierig, da die Ersatzteilbeschaffung abgesichts der großen Menge zu tauschender Schlösser nur schleppend läuft. Alleine von der Marke Cadillac sind über 500.000 Autos betroffen. Insgesamt hat GM an die drei Millionen Fahrzeuge allein aufgrund der Zündschloss-Probleme zurückgerufen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Stichwort GM Rückrufe

Frank Volk