Selbstfahrendes Auto von Google

Google will bereits im Frühjahr eine Testflotte von 150 selbst fahrenden Autos ins Kalifornien in die Straßenerprobung bringen. Bild: Google

Die Pläne des Internet-Riesen bestätigte der Projektchef Chris Urmson in einem Interview mit der Detroit Free Press am Rande der laufenden Automesse in der nordamerikanischen Autometropole.

Die Testfahrzeuge, die beim Fahrzeugentwickler Roush in der Nähe von Detroit gefertigt werden, sollen im Frühjahr in Kalifornien auf die Straße kommen, dem globalen Mekka für die Erprobung autonomer Autos. Auch die deutschen Hersteller Mercedes und Audi führen dort ihre Feldversuche durch. Google hatte einen ersten Prototypen seines Autos ohne Pedale und Lenkrad, das nur vom Computer gesteuert werden soll, im Mai 2014 vorgestellt. Inzwischen gibt es eine straßentaugliche Version. Es wird erwartet, dass das Unternehmen angesichts aktueller Regeln temporäre Steuer-Möglichkeiten für die Test-Fahrer einbauen muss.

Google wolle die Fahrzeuge in fünf Jahren marktreif haben, sagte Urmson. Eine ähnliche Zielmarke verfolgen auch die etablierten Autohersteller mit ihren Plänen zum automatisierten Fahren. Das Internet-Unternehmen zeigt sich offen für Kooperationen mit den Autobauern. Bei diesen gibt es aber Vorbehalte gegen die Implementierung von Auto Android, weil sie zum einen einen zu großen Einfluss des Internetunternehmens befürchten und andererseits Unklarheit bezüglich der weiteren Verwendung der gesammelten Daten herrscht.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Google Autonomes Fahren

fv/dpa