Google autonomes Fahren

Bei den Tests für das autonome Fahren hat Google früher gerne auf Modelle aus dem Toyota-Konzern zurückgegriffen. Bild: Google

Ziel dieser Partnerschaft ist laut Krafcik die Weiterentwicklung der Technologie für das autonome Fahren. Niemand gehe diesem Weg alleine, zitieren verschiedene US-Gazetten den Google-Manager. Eigentlich rechneten viele Experten damit, dass der Suchmaschinen-Primus bereits auf der CES in Las Vegas eine Partnerschaft mit Ford angekündigen werde. Die beiden Konzerne entschieden sich jedoch dazu, keine Details ihrer Zusammenarbeit öffentlich zu machen.

Darüber hinaus verdichten sich laut den Branchenbeobachtern von IHS die Signale, dass der IT-Konzern nicht selber die die Google-Cars bauen will. Zwar sei es noch nicht klar mit welchem Autobauer der Internet-Konzern schließlich zusammenarbeiten werde, die IHS-Analysten gehen allerdings davon aus, dass es es sich um einen kleinen Hersteller handeln werde. Schließlich können kleinere OEM wegen mangelnder Finanzkraft nicht selber die Technologie für das automatisierte Fahren entwickeln, so wie die die großen Player der Branche es machen. Sie bringen jedoch das Know-how mit was Google fehlt: Das Konstruieren und Bauen von Autos.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Google Automobilhersteller

Gabriel Pankow